OSV Hannover - TSV Krähenwinkel/Kaltenweide 1:1 (1:0) 21.03.2010 PDF Drucken E-Mail
Berichte - Saison 09/10
Geschrieben von: Michael   

Bezirksliga Hannover
Stadion: Oststadion
Zuschauer: ca. 200

Eigentlich wollte ich dieses Wochenende nicht auf Tour gehen, ich schenkte mir sogar den Trip nach Jena. stattdessen wurde die Zwote in der Rheingoldarena besucht. Und wie es der Zufall so wollte, traf man auf den Rückweg an der Blauen Lagune den Ballerbus, just zurück aus Jena. Rossi fragte dann gleich mal an, was man morgen so geplant hätte, und schlug eine Hoppingtour mit Robin vor.

Ich wollte schon abwinken, da Robin bereits im Vorfeld versucht hatte mich von einer für mich nicht wirklich interessanten Fahrt zu überzeugen. Doch plötzlich fiel der Name OSV Hannover. Moment, das war aber nicht die Tour die Robin ursprünglich angesagt hatte. Das Oststadion hatte ich schon vor Jahre auf meine ToDo Liste gesetzt, klar das ich jetzt natürlich doch zu sagte.

Am nächsten Tag stand dann also der Robin mit Papas Auto vor meiner Tür und nachdem wir Rossi eingesammelt hatten ging er geradewegs in die verbotene Stadt. Selbige wurde nach ereignisloser Fahrt auch zügig erreicht, sodass man gut 20 Minuten vor Anpfiff den Ground entern konnte. Und anders als bei den meisten 7.Ligisten ist Ground hier nicht übertrieben. Das Stadion bot zu Bestzeiten insgesamt 11800 Zuschauern Platz (Rekordbesuch im Übrigen gegen Eintracht) und hat an einer Seite eine alte Holztribüne. Heute dürfen nicht mehr ganz so viele Leute ins Stadion, aber die Holztribüne ist trotzdem ein Besuch wert. Selbige nahmen wir drei dann auch erstmal genauer in Augenschein. Anschließen versorgte man sich mit Bierersatzflüssigkeit und nahm seinen Sitzplatz ein. Erstaunlicherweise erblickte man sogleich zwei Kameraleute, und das bei einem Bezirksliga Spiel. Durch Rückenaufschrift gaben sie sich als Mitarbeiter von „steilpass.de – Sport aus Hannover“ zu erkennen, was Rossi veranlasste seinen Notizblock zu zücken. Erster Eintrag „steilpass.de vollspamen“ ;)

Nun begann das Spiel und war für diese Liga wirklich erstaunlich gut anzugucken, was sicherlich auch daran lag, dass der Tabellendritte (TSV Krähenwinkel/Kaltenweide) zu Gast beim Tabellenersten war. Letzte kamen anfangs besser ins Spiel und erzielten folgerichtig das 1:0. So lautete auch der verdiente Pausestand.

Nach der Pause wendete sich das Blatt und der OSV gab das Spiel mehr und mehr aus den Händen. Da aber beste Möglichkeiten ausgelassen wurde, hatte das 1:0 solange bestand, bis der Schiri auf den Punkt zeigte. 1:1 völlig verdient. Irgendwie schien der Schiri sich aber nicht sicher zu sein ob der Strafstoss auch berechtigt war, jedenfalls zeigte er bei der erstbesten Gelegenheit auf der Gegenseite erneut auf den Punkt. Der OSV Schütze schien ob dieses Geschenkes doch ein wenig verwundert und jagte den Ball folgerichtig auch schön über den Kasten. Jetzt wurde es ein wenig hektischer und die Gäste kassierten noch eine Gelb/Rote Karte. Am Endstand änderte dies alles nix mehr.

Nach Abpfiff ging’s dann gleich zurück nach Braunschweig, schließlich musste Robin noch Kalles Pizzen ausliefern.

Nachtag: Ein Tag nach unserem Besuch hat die alte Holztribüne Feuer gefangen, ob und wenn ja wann sie wieder aufgebaut werden kann, steht in den Sternen.

Share
 

Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
Titel:
Kommentar:
  Sicherheitscode zur Prüfung. Nur Kleinschreibung. Keine Leerzeichen.
Sicherheitscode-Prüfung: