VfL Wolfsburg II - Eintracht Braunschweig II 4:0 (3:0) 16.09.2013 PDF Drucken E-Mail
Berichte - Saison 13/14
Geschrieben von: Sonja D.   

Regionalliga Nord
Stadion: VfL-Stadion am Elsterweg
Zuschauer: 493

Vor dem Heimspiel der ersten Mannschaft um 17:30 Uhr gegen den 1. FC Nürnberg, fand das Spiel der Zwoten beim benachbarten VfL an, Anpfiff 15 Uhr. Sicherlich wäre 14 Uhr schöner gewesen, aber da das Wetter trocken war entschieden wir uns zumindest einen Großteil dieses Spieles mitzunehmen. Gegen 14 Uhr machten wir uns zu zweit auf den Weg nach Golfsburg, leider Gottes kenne ich mich hier durch jahrelange berufliche Verpflichtungen aus und wählte einen Parkplatz, der uns hinterher schnell wieder zur Autobahn bringen sollen. Als wir an der ersten Ampel zum Stadion standen, wurden wir plötzlich lauthals als „asoziale Braunschweiger“ betitelt. Kurz umgedreht und erkannt, dass es Björn und Arndt waren. „Immer die gleichen Leute“ hieß es und „somit wären wir schon zu siebt“ erfuhren wir von ihnen, da sich Koppelmann und Goldi, sowie ein weiterer Bekannter auch angekündigt haben. An der Kasse sammelten wir den Bekannten samt Freundin ein, kauften Eintrittskarten für 8€ (!) und machten uns gemeinsam auf zum Gästeeingang. Auf der anderen Straßenseite lief ein Mob von ca. 50 Wobkindern, die scheinbar mit mehr Braunschweigern gerechnet hatten. Während des Spiels haben sie es anscheinend nicht einmal von der Bierbude in den Block geschafft.

Auch Polizei und Ordner hatten wohl mit einem größeren Braunschweiger Mob gerechnet und die Einlasskontrollen waren gründlich. Dummerweise habe ich immer Elche-Aufkleber in meiner Handtasche, welche die Ordnerin zur Hälfte der Handtasche entnahm und mir erklärte ich müsste diese abgeben, könnte sie jedoch nach Abpfiff wieder abholen. Die 2€, welche für die Abgabe ausgeschildert waren, hat sie nicht gewagt zu verlangen. Die anderen Aufkleber durften in der Handtasche bleiben…

Bis zum Anpfiff gesellte sich noch ein Pärchen aus BS zu uns und ca. 14 vermutlich Familienangehörige der Braunschweiger fanden ebenfalls den Weg in den Block. Dazu ein ganzer Haufen Ordner. Presse und Schiri nahmen ganz dekadent auf der Haupttribüne Platz, anstatt sich dem Pöbel anzuschließen. Es stellte sich die Frage, ob UB vielleicht zur Halbzeit wieder aufkreuzen würde, aber die wären sicherlich noch damit beschäftigt gewesen, die Wahlplakate der NPD abzureißen, die hier großflächig plakatiert waren. Mit solch grandiosen Sprüchen wie „Maria statt Scharia“…

Wir rechneten uns heute von Anfang keine großen Chancen aus, was bereits in der 8. Minute bestätigt wurde, als die Wölfe in Führung gingen. Das verunsicherte unsere Junglöwen und sie ließen den Gastgebern zu viele Räume. Diese schafften es dann nach knapp 40 Minuten innerhalb von drei Minuten einen Freistoß und einen Eckball zu verwandeln. Unsere Jungs kamen motiviert aus der Pause, aber es gelang ihnen nicht mehr eine Torgefahr aufzubauen, die Wölfe hielten sich ebenfalls zurück, war ihnen der Sieg doch schon sicher. In der 65. Minute verließen wir das Stadion bei einem Spielstand von 0:3 um pünktlich zum Anpfiff an der Hamburger Straße zu sein. Im Nachhinein erfuhren wir, dass die Wölfe noch ein weiteres Tor erzielten und Mahlesis nach einem Foulspiel die rote Karte sah.

Als ich meine Aufkleber wieder hatte ließ ich es mir natürlich nicht nehmen diese im Außenbereich wieder loszuwerden ;-) Da es sich bei diesem Spieltag um einen Sonntag handelte, war die A2 zum Glück weitestgehend frei und der Anfahrtsverkehr zum Heimspiel hatte sich scheinbar schon wieder gelegt. Ich stellte das Auto bei Micha vor der Haustür ab und wir waren zu Fuß pünktlich im Stadion. Damit ich nicht alleine am Einlass warten musste, verzichtete Micha sogar auf sein Privileg den VIP-Eingang zu nutzen Lächelnd.

Share
 
Kommentare (1)
Miese Erfahrungen..
1 Mittwoch, den 25. September 2013 um 00:40 Uhr
Rauti
1. für Sonja verzichtet Micha auf den VIP-Eingang...
2. jetzt weiß ich, welche "Termine und Verpflichtungen Herr K. hatte und die Karten für Gladbach nicht vor dem Spiel rausgeben konnte...

Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
Titel:
Kommentar:
  Sicherheitscode zur Prüfung. Nur Kleinschreibung. Keine Leerzeichen.
Sicherheitscode-Prüfung: