BV Germania Wolfenbüttel – MTV Wolfenbüttel 1:1 (1:0) 01.03.2015 PDF Drucken E-Mail
Berichte - Saison 14/15
Geschrieben von: Torsten   

Liga: Landesliga Braunschweig
Stadion: MKN Sportpark
Zuschauer: ca. 200

Es stand mal wieder das Derby in Wolfenbüttel an. Da ich den MKN Sportpark, die neue Heimat des BV Germania, noch nicht besucht hatte, kam mir das Spiel grade recht. Leider wurde es auf den ersten März terminiert und so kam was kommen musste. Zwar keine Absage aber A-Platz gesperrt und somit B-Platz, Kunstrasen, keine Tribüne und nur eine umlaufende Bande. Also nicht mehr als jeder x-beliebige Dorfplatz. Dazu schönstes Herbstwetter mit abwechselnden Regenschauern und Sonnenschein. Ebenfalls ständiger Begleiter war Wind was aber auch kein Wunder ist, wurde die Anlage doch an den Stadtrand Richtung Ahlum gebaut und der Wind kann so ungehindert über die Plätze pfeifen.

An diesem Spieltag fanden übrigens nur 3 von 8 angesetzten Partien in der Landesliga Braunschweig statt. Also noch Glück gehabt.

Die Anlage an sich ist ganz nett. Einige Stufen am A-Platz (eingeweiht mit einem Spiel gegen Eintracht), B-Platz aus Kunstrasen, neues Vereinsheim mit Sky, lecker Essen und Pils Bier für 1,60 €. Liegt halt nur am Arsch der Welt.

Immerhin konnte ich so mal eine Wolfenbütteler Buslinie von der ersten Station bis zur Endhaltestelle fahren, hat sich die Fahrkarte mal gelohnt.

Es stand der 19. Spieltag an. Der MTV war mit 22 Punkten jenseits von Gut und Böse. Germania mit 15 Punkten noch im Abstiegskampf dabei. So zeigten die Blau-Gelben von Germania auch wesentlich mehr Einsatz und verzeichneten einige Hochkaräter in der 1. Halbzeit. Folgerichtig gingen sie auch mit 1:0 in der 13. Minute durch Reiswich in Führung. Sie blieben auch bis zur Pause das spielbestimmende Team. Nach der Pause spielte endlich auch der MTV etwas engagierter und als in der 52. Minute Germanias Demir wegen einer Notbremse mit Rot vom Platz flog hoffte man doch noch auf 3 Punkte. 10 Minuten später gelang durch Rittel auch der Ausgleich. Leider verflachte die Partie danach zusehends. Der MTV wusste die Räume nicht zu nutzen bzw. Germania verteidigte geschickt. In der Nachspielzeit flog dann auch noch Demir (diesmal der vom MTV) vom Platz. Auch in der 6. Liga gibt es für ein munteres „Halts Maul“ den roten Karton.

Es blieb damit beim leistungsgerechten Unentschieden. Nach dem Spiel wurde noch mal das Vereinsheim aufgesucht und der Sonntag standesgemäß zu Ende gebracht. Übrigens: komisches Gefühl bei einem Spiel Blau-Gelb gegen Rot für die Roten zu sein…

MKN Sportpark B-Platz

Share
 

Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
Titel:
Kommentar:
  Sicherheitscode zur Prüfung. Nur Kleinschreibung. Keine Leerzeichen.
Sicherheitscode-Prüfung: